Die Sprache des Pendels richtig interpretieren

vampire-827119_1280

Generell existieren viele verschiedene Theorien wie und warum das Pendeln funktioniert. Die Haupttheorie basiert auf die totale Entspannung der Muskeln und derer unterschwelligen Aktivität. Obwohl alle Gliedmaßen still gehalten werden, werden minimale unterbewusste Bewegungen ausgeführt und die Schwingungen auf das Pendel übertragen. Das bedeutet das der Bewegungsursprung des Pendels in kleinen Muskelgruppen der Fingerspitzen liegt. Das menschliche Unterbewusstsein kennt daher schon die erfragten Antworten und sendet sie via dem Pendel an das Bewusstsein. Die Sprache des Pendels ist immer sehr eindeutig und fast alle Fragen werden vollständig beantwortet. Zu beachten ist natürlich die Art und Weise der Fragestellung, desto detaillierter die Frage formuliert wird, desto konkreter fällt die Antwort aus.

Bevor die Pendel Seánce beginnen kann, muss festgestellt werden mit welcher Form der Schwingung das Pendel seine Antworten ausdrückt. Generell bedeutet eine senkrechte, vor und zurück Schwingung „JA‘“.  Schwingt das Pendel allerdings waagerecht ist dies als eindeutiges „Nein“ zu interpretieren. Führt das  Pendel eher diagonale Bewegungen aus ist dies mit „Vielleicht“ zu deuten oder das, das Pendel sich weigert diese Frage zu beantworten.

Nach eintreten in einen entspannten und spirituellen Zustand sollte also zunächst die Reaktionsfähigkeit des Pendels und dessen Ausdrucksweise getestet werden. Auf keinen Fall sollten Fragen zu den Themenbereichen Tod und Zukunft gestellt werden, da sonst die Kontrolle über die möglichen Konsequenzen komplett verloren geht.